Nächste Termine, Zertifikat-Lehrgang für Reggio-Pädagogik /Basisstufe

Neue Termine werden in kürze bekanntgegeben

Eine offizielle Qualifizierung des Vereins Dialog Reggio Österreich dem österreichischen Fachverband für Reggio-Pädagogik.

Ziele  Zielgruppe  Teilnahmevoraussetzungen  Zeitumfang  Ausbildungsstruktur  Zertifikatsbedingungen  Abschluss  Infoabend

Präambel

Reggio-Pädagogen/innen verstehen ihre Methode als eine Philosophie, die Kinder als Forscher, Entdecker und Konstrukteure von Wissen, Können und eigenen Lernstrategien begreift.
Die international anerkannten Kindertageseinrichtungen aus Reggio Emilia/Italien wurden von der amerikanischen Zeitschrift Newsweek zu den schönsten und anregungsreichsten der Welt ausgezeichnet. Die Arbeit in diesen Einrichtungen wird von der UNESCO als Best Practice Modell für frühkindliche Bildung genannt.
Das kompetente „reiche“ Kind mit seinen Begabungen und  Interessen, seiner Kreativität und Wissbegierde steht im Mittelpunkt und Pädagogen/innen sind dabei lernende, forschende und unterstützende Wegbegleiter/innen.

Die „Theorie der hundert Sprachen“ stärkt die individuellen Fähigkeiten und vielfältigen Bildungspotenziale der Kinder und unterstützt die differenzierten Wahrnehmungs- und Ausdrucksmöglichkeiten und künstlerischen Tätigkeiten.

Der Lehrgang für Reggiopädagogik beinhaltet, was auch im bundesländerübergreifenden Bildungsrahmenplan für elementare Bildungseinrichtungen formuliert ist, wie etwa die Rolle der Pädagogin und das Bild vom Kind, Beobachtung und Dokumentation, Lernen in Projekten, die Gestaltung der Lernumgebung, Ganzheitlichkeit im Lernprozess, Partizipation und Bildungspartnerschaften, Öffentlichkeits- und Gemeinwesenarbeit.

Charakteristische Merkmale der Reggio-Pädagogik sind …

  • … die Erhaltung der natürlichen Begeisterung und Neugierde, der kindlichen Kreativität und dem Forschergeist
  • … die Orientierung an Interessen der Kinder, soziale Erfahrung und Co-Konstruktion, das entdeckende, projektorientierte Lernen
  • … Transparenz, Partizipation und Beteiligung
  • … Gender, Individualisierung und Differenzierung, welche  eine hohe Aktualität und Bedeutsamkeit in unserer Bildungslandschaft haben.

Ziele

  • - Vermittlung von Grundlagen und die Philosophie der Reggio-Pädagogik durch   
  •   theoretische Inputs und praktische Auseinandersetzung
  • - Stärkung pädagogischer Professionalität und Entfaltung kreativer  Kompetenzen
  • - Reflexion eigener Handlungs- und Interaktionsstrukturen

Zielgruppe

  • Kleinkind- und KindergartenpädagogInnen & AssistentInnen
  • Erzieher/innen, Pädagogen/innen u.a. (reform)pädagogisch Interessierte

Teilnahmevoraussetzung

Erfahrung und Praxis im (elementar)pädagogischen Bereich

Möglichkeit der Anknüpfung der Lernerfahrungen an die konkrete pädagogische Praxis

persönliches Motivationsschreiben

Zeitumfang des Basis-Lehrgangs:

10 Module berufsbegleitend + 1 Abschluss-Modul

FR 15 – 20 Uhr und SA 8:30 – 17:30 Uhr

Ausbildungsstruktur

Der Lehrgang findet berufsbegleitend und in Form von 10 Modulen statt.

Die Module beinhalten kreativ, künstlerische Methoden und praktische Übungen.

Das 11. Modul ist das Abschlussmodul.

Max. Teilnehmer/innenzahl: 16 Personen

Themen der einzelnen Module

1. Modul: Entwicklung und Geschichte der Reggio-Pädagogik

Grundprinzipien, Organisation und Methode

2. Modul: Der Raum als 3. Erzieher

Raumgestaltung, Raumelemente und Architektur

3. Modul: Hundert Sprachen hat das Kind

Wahrnehmung und Kreativität

4. Modul: Projektarbeit und Dokumentation

Lernen in Projekten und Dokumentationsformen

5. Modul: Das Bild vom Kind und die Rolle der Erwachsenen

Ressourcenorientierte, kreative Haltung und Beobachung

6. Modul: Kind und Umwelt

Stadtökologie, öffentlicher Raum und Gemeinwesenarbeit

7. Modul: Lernwerkstätten und Forscherecken

Lernmethodische Kompetenzen (Experimentieren, Entdecken, Forschen, Selbsttätigkeit)

8. Modul: Grammatik der Phantasie - Puppen- und Theaterspiel

Die Kunst, Geschichten zu erfinden nach Gianni Rodari

9. Modul: Reggio mit den Kleinsten

Reggio-Pädagogik mit den unter 3jährigen Kindern

10. Modul: Das Team als lernende Organisation

Lernende Gemeinschaft - Team- und Organisationsentwicklung

11. Modul: Abschluss, Projektpräsentation und Zertifikatsverleihung

 

>> CURRICULUM Überblick PDF-Download

>> Ausbildungsuebersicht Reggio-Lehrgang

>> Infoblatt

Zertifikatsbedingungen

  • 90 % Anwesenheitspflicht
  • Selbstreflexion der eigenen Lernprozesse anhand eines pädagogischen Forschungstagebuchs
  • Entwicklung, Begleitung, Dokumentation und Präsentation eines eigenen Projekts
  • Schriftliche Projektarbeit
  • Hospitation in einer innovativen (reggio-orientierten) pädagogischen Einrichtung
  • Schriftlicher Hospitationsbericht
  • Literaturstudium

Abschluss

Zertifikat für Reggio-Pädagogik

in Kooperation mit dem Verein Dialog Reggio - Österreichischer Fachverband für Reggio-Pädagogik, Verein zur Förderung der Reggio-Pädagogik in Österreich

Infoabend

Informationsabend zum Reggiopädagogik-Lehrgang in Linz:
21. Jänner 2016 um 18.30 Uhr auf der Privaten Pädagogischen Hochschule in Linz.